Aus dem Journal des Vorstands Dezember 2023

Veröffentlicht von Peter Börner am

Aus dem Journal des Vorstands Dezember 2023

Wie schnell die Zeit vergeht! Die ernsten Gedenktage im November sind kaum vorüber, da eilt die Welt schon ungeduldig mit Riesenschritten dem Weihnachtsfest entgegen. Hier im Rheinland hat zudem mit dem 11. 11. die Vorsaison des Karnevals begonnen. Und wir Bunzlauer mittendrin in diesem Treiben. Doch der Reihe nach.

Am 4. November beging unser Patenkreis einen „Europatag“. Während der Tagung liefen im Foyer des Kreishauses auf einem Bildschirm ausgewählte Fotos von Kontakten des Rhein-Sieg-Kreises mit den durch eine Kreispartnerschaft verbundenen polnischen Stadt- und Kreis-Bunzlauern. Da konnte Peter Börner vieles wiedererkennen, hatte doch die Heimatgruppe dieses europäische Projekt von Anfang an unterstützt, begleitet und – davon profitiert: Ohne die guten Beziehungen zum damaligen polnischen Landrat wäre die Aufstellung der Gedenktafel für Pfarrer Sauer nicht möglich gewesen. Nützlich auch die spontanen, leider sehr aktuellen Gespräche am Rande über Heimatverlust und Integration.

Bald darauf folgten Peter Börner, Norbert Roth und Horst Tschage der Einladung von Kreis und Stadt zu Veranstaltungen anlässlich des Volkstrauertags auf dem Soldatenfriedhof in Ittenbach und in Siegburg. In das November-Gedenken schlossen wir voll Respekt und Dankbarkeit all die Heimatverbundenen ein, die im Kleinen oder Großen zum beispiellosen Wiederaufbau nach dem Krieg  beigetragen haben. Aus gegebenem Anlass sei hier an drei Frauen erinnert, denen die Heimatgruppe durch besondere Fügungen nähergekommen war. Zwei verstarben in diesem Jahr: Hildegard Möbius, geb. Rothe (1931 – 2023), die als junges Mädchen in Bunzlau von der polnischen Geheimpolizei monatelang unschuldig inhaftiert war und die Jahrzehnte später der polnische Landrat Kwasniewski bei der Einweihung der Paul-Sauer-Gedenktafel liebevoll umarmte; Brigitte Arnold, geb. Sommer (1928 – 2023), deren berührenden Flucht- und Wiederaufbau-Bericht die Heimatzeitung dank Mithilfe der Tochter gerade noch zu Lebzeiten veröffentlichen konnte; und Barbara Bartos-Höppner (1923 – 2006) aus Eckersdorf (Kreis Bunzlau). Sie war in ihrem dichterischen Schaffen, vor allem mit ihren Kinder- und Jugendbüchern, in der letzten Ausgabe in einem schönen Artikel von Otfried Preußler gewürdigt worden. Wir ergänzen: Ihre Bücher wurden in 20 Sprachen übersetzt, darunter auch die Weihnachtsbücher für Kinder zum Lesen und zum Vorlesen, liebe Großeltern. Womit wir wieder in der Adventszeit angelangt wären.

In diesem Jahr haben wir  erstmals keine eigene Feier ausgerichtet. Aber wir waren gern gesehene Gäste beim adventlichen Treffen der BdV-Ortsgruppe Sankt Augustin. Ihr Vorsitzender Peter Kokott hatte im Jahr 2000 geholfen, die Bundesheimatgruppe am Leben zu erhalten. Jetzt durften wir die Gastfreundschaft seines Vereins erfahren und im geschmackvoll dekorierten Pfarrsaal in seinem mittlerweile auch kleiner gewordenen Kreis zur vorweihnachtlichen Stimmung beitragen: Peter Börner präsentierte das „Transeamus usque Bethlehem“, das der 1763 in Naumburg a.Q. geborene Breslauer Domorganist Josef Ignatz Schnabel instrumentalisiert hatte,  und las Kindern und Erwachsenen Erich Kästners kongenial übersetztes Gedicht „Besuch vom St. Nikolaus“ vor, –  aus einer vergilbten und geklebten Zeitungsbeilage, die die Flüchtlingsfamilie Börner seit dem Jahre 1948 aufbewahrt hatte.

Eine ganz andere historische Kostprobe bot uns Dietmar Plate. Der in Dänemark lebende Arzt Rudolf Lehnhoff hatte ihm die in geduldiger Arbeit ermittelte Familiengeschichte der Görlitz-Bunzlauischen Fotografenfamilie Scholz (Schloss-Promenade 16) geschickt, zu deren Entstehung auch wir beigetragen konnten. Anerkennend schrieb Heimatfreund Plate: „Diese Chronik ist wirklich beeindruckend. Ich kenne […] nur noch einen einzigen Mann, der ähnlich akribisch recherchiert hat: Herrn Basler.“

Sehr erfreulich auch, dass unser Internet-Auftritt aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Norbert Roth und Peter Börner haben, angeleitet von einem uns von der Stadt Siegburg vermittelten Schüler, neue Beiträge ins „Netz“ gestellt https://bunzlau.siegburg.de , darunter Weihnachtsgrüße an alle Freunde der Bunzlauer. – Gute Aussichten für das kommende Jahr, meint und hofft sehr Ihr /euer Peter Börner

Kategorien: Journal des Vorstands